Spielbericht LSV Langenberg/Falken gegen VfL Wildenfels

Spielbericht LSV Langenberg/Falken gegen VfL Wildenfels

Im letzten Punktspiel dieses Kalenderjahres mussten die Herren des VfL Wildenfels in Langenberg antreten. Der erste Satz begann vielversprechend. Die Annahme war solide und somit konnte das Angriffsspiel problemlos gestaltet werden. Nach einer beruhigenden Führung ließen wir am Ende des Satzes etwas nach, konnten ihn aber mit 25:19 gewinnen. Im zweiten Satz nutzte Langenberg eine Schwächephase unsererseits aus und führte schnell mit sechs Punkten. Diesen Rückstand konnten wir zwar wieder bis auf einen Punkt verkürzen, aber nach eine erneuten Phase ohne Gegenwehr und ein paar Abstimmungsproblemen zogen sie erneut davon und gewannen den Satz mit 25:21.
Satz Nummer drei begann gleich mit einer guten Aufschlagserie unseres Teams und brachte uns mit 6:0 in Führung, die wir durch gute Abwehraktionen, hervorragend vorgetragene Angriffe und weiteren guten Aufschlägen stetig ausbauen konnten.
Der Satz endete 25:13 und ließ uns erneut von drei Punkten, sowie der Herbstmeisterschaft träumen.
Doch so einfach sollte es nicht werden. Wie im zweiten Satz liefen wir wieder einem Rückstand hinterher. Beim 8:4 für Langenberg folgte die erste Auszeit unseres Trainers, um uns noch einmal wachzurütteln. Doch Abstimmungsprobleme und eine sehr gute Blockarbeit der langen Kerle aus Langenberg sorgten für einen 12:18 Rückstand. Die drei Punkte schienen unerreichbar. Wir konnten uns jedoch noch einmal auf unsere Stärken besinnen und leichte Fehler abstellen, sodass wir durch eine gute kämperische Einstellung ausgleichen konnten und den zweiten Satzball zum 3:1 Sieg verwandelten.